EHC-Katalysator – Ein Katalysator mit Qualität

Catalytic converter

KURZINFORMATION
Geringer Abgasgegendruck mit einem Metallkatalysator
Robuste Katalysatorbauweise
Erreicht schnell hohe Temperaturen

Abgase mit einem Katalysator abscheiden

Die Abgase von bleifreiem Benzin, Diesel und Gas enthalten unverbrannte Kohlenwasserstoffe, Kohlenmonoxide und Aldehyde. Ein Autokatalysator wandelt diese um und senkt somit die Schadstoffemissionen.

Der Katalysator nutzt die chemische Umwandlung mittels Katalyse (griech. katálysis – Auflösung) und wandelt unverbrannte Kohlenwasserstoffe (HC), Kohlenmonoxide (CO) und Aldehyde in ungiftiges Kohlendioxid und Wasser um. Der Katalysator wird bei 180-200 °C sowie 250 °C aktiv. Üblicherweise werden 90 % der Schadstoffe abgeschieden. Katalysatoren ändern die Kinetik chemischer Reaktionen, ohne dass die Thermodynamik dabei verändert wird. Der Autokatalysator sorgt dafür, dass die Schadstoffemission des Fahrzeuges auf ein Minimum reduziert wird und dadurch langfristige Gesundheitsprobleme vermieden werden.

Zur Abgasreinigung von Dieselmotoren kann auch ein SCR-Katalysator zum Einsatz kommen. Durch die selektive katalytische Reduktion werden vor allem die Stickoxide (NO und NO2) reduziert und die unerwünschte Oxidation von Schwefeldioxid zu Schwefeltrioxid weitgehend unterdrückt.


Die Vorteile:

  • Geringer Abgasgegendruck mit einem Metallkatalysator
  • Robuste Bauweise
  • Erreicht schnell hohe Temperaturen